Tragbare Programmspeicher müssen sich ändern (oder verschwinden)

Bei all den neuen betriebssystembasierten mobilen App-Stores, die kürzlich auf den Markt kamen, vergisst man leicht, dass es noch portbasierte App-Stores gibt. Ich gebe zu, sie haben mir den Kopf verdreht, bis ich die heutige Zeitung durchgesehen habe und den Flyer von Verizon Wireless gefunden habe, der für ihre Telefon-Apps wirbt (meine Frau und ich genießen die kuriose Tradition von Kaffee und Zeitung am Sonntagmorgen). Ich habe mich gewundert, bis ich die Website überprüft habe und mir dann eingefallen ist, warum zumindest dieser Firmenshop besser vergessen wird.

4 € im Monat für eBay-Zugang?!?

Ja, trotz der Konkurrenz durch betriebssystembasierte App-Stores, die dedizierte eBay-Apps kostenlos anbieten, ganz zu schweigen vom regelmäßigen Internetzugang zu eBay, hat Verizon Wireless die Kühnheit, dafür ein monatliches Abonnement zu bezahlen. Und zwar nicht ein bisschen wie 25 Cent, sondern 3,99 Dollar im Monat, das spürt man wirklich im Portemonnaie. Um das ins rechte Licht zu rücken, wenn Sie das zwei Jahre lang mit zwei Telefonen wollten, würde die kumulierte Gebühr 191,52 US-Dollar betragen. Bei Verizons aktuellem „Buy one, get one free“-Sale hingegen bekommt man mit einem Zweijahresvertrag zwei BlackBerry Storms für 199,99 US-Dollar. Denken Sie daran, dass eine Gebühr von 191,52 USD nur für die Überprüfung bei eBay gilt. Egal, ob Sie Karten oder visuelle Voicemail oder etwas anderes möchten, die billigere Lösung wird das Storm oder ein anderes vielseitiges Smartphone, auch ohne den Verkauf.

Da Smartphones weiterhin den nicht-kommerziellen Verbrauchermarkt durchdringen und betriebssystembasierte Software-Shops mehr Benutzer erreichen, sehe ich nicht, wie diese Art von Abonnement-Verkaufsmodell weitergeführt werden kann. Was mich erstaunt ist, dass sie tatsächlich für ihren App Store werben, als ob mangelndes Verbraucherbewusstsein das Problem wäre. Nein, das Problem ist, dass die Verbraucher sich des monatlichen Preises von 4 US-Dollar bewusst sind und sagen: “Nein, danke.” Verizon, ich gebe Ihrem Vertriebssystem noch ein Jahr Leben, dann ist es an der Zeit, mit der Konkurrenz mitzuhalten oder von ihr getötet zu werden.

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Horst Grunwald
Horst Grunwald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.